Back to the Basics – Klettern

Jeder der hier auf meinem Blog unterwegs ist hat sicher die Vorstellung irgendwann an einer der großen Bergwände dieser Welt klettern zu gehen. Spätestens wenn man Filme wie „Durch die Wand“ und die European Outdoor Festival Filme sieht, ist man immer wieder motiviert, klettern zu gehen. Und wenn du noch am Anfang stehst bist du genau richtig hier. Heute will ich mit dir die Basics zum Klettern und der Ausrüstung durchgehen.

 

Was ist klettern?

Es ist nichts anderes als die Fortbewegung an steilen/senkrechten/überhängenden Wänden. Klettern bietet dabei eine neue Möglichkeit an Orte zu kommen.

 

Wie fange ich an?

Am besten startest du auch hier mit einem Kurs. Den kannst du in einer Kletterhalle bei dir in der Nähe machen. Dort lernst du die Grundlagen zum Thema Sichern, Seilhandling, Klettern und weitere Infos. Ich selbst habe damals auch einen Kurs zum Toprope- und einen Kurs zum Vorstiegsklettern gemacht und kann es nur jedem empfehlen. Die Basis muss einfach passen.

 

Welche Ausrüstung brauche ich?

Die Ausrüstung beim Klettern ist in erste Linie auch überschaubar, vor allem wenn du in der Halle klettern gehst. Falls du später einmal im Felsen unterwegs bist, wirst du noch mehr brauchen, aber wir starten hier mit der Grundausrüstung für die Halle. Dazu gehören:

  • Kletterschuhe
  • Klettergurt
  • Sicherungsgerät
  • Chalk/Chalkbag
  • Seil (Sobald du im Vorstieg kletterst)

Bei den unterschiedlichen Produkten gibt es einiges zu beachten. Worauf du beim Kauf achten solltest haben Felix vom Bergwerker und ich dir in einem kurzen Video erklärt.

 

 

Kletterschuhe: Sie bilden wirklich die Grundlage für den Start. Generell gibt es nicht den perfekten Schuh fürs Klettern. Der Schuh muss zu dir passen. Lass dich hierfür beraten und achte auf die im Video genannten Punkte. Kletterschuhe findest du auch hier.

Chalk und Chalkbag: Hiermit ist Magnesiapulver und ein Aufbewahrungsmöglichkeit gemeint. Magnesia dient dafür deine Hände trocken zu halten, sodass du an der Wand und den Griffen einen besseren Halt hast. Die Produkte findest du auch hier.

Klettergurt: Der Gurt sollte dich bei Stürzen sicher auffangen und dir einen bequemen Sitz bieten. Hüftgurte sind die Allrounder unter den Klettergurten und eignen sich perfekt für Sportklettern. Du kannst den Gurt über verschiedene Schlaufen an der Hüfte und an den Beinen einstellen. Wichtig beim Kauf ist: trage den Gurt und setzte dich einmal rein. Dafür haben die meisten Geschäfte ein Seil hängen, in das du dich einhängen kannst. Einen Klettergurt findest du hier.

Sicherungsgerät: Sicherungsgeräte gibt es viele. Nutze am besten das Sicherungsgerät, welches dir in deinem Kurs gezeigt wird. Jedes Sicherungsgerät hat seine Vor- und Nachteile. Ich kann dir nur einen Halbautomaten empfehlen. Sicherungsgeräte findest du hier.

Seil: Kletterseile richten sich je nach Ihrer Nutzung. Es gibt Unterschiede zwischen Seilen für das reine Klettern in der Halle und Klettern am Berg/Felsen. Da das Thema etwas komplexer ist habe ich dir dazu einen Artikel geschrieben. Schau hier vorbei. Kletterseile zum Kaufen findest du hier.

 

Fazit Klettern

Aus Erfahrung kann ich dir sagen, sobald du einmal mit dem Klettern angefangen hast, willst du nicht mehr aufhören. So ist es jeden falls bei mir. Achte drauf, dass die Grundlagen stimmen und investiere dort in deine Ausbildung und in dein Wissen. Bei den Produkten lass dich gut beraten und teste diese aus. Ich hoffe dir hat der Artikel gefallen. Eine schöne Woche. Bis dann,

Jonathan

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.