Tourenplanung – wann ist der richtige Zeitpunkt

Wenn du meinen Blog schon länger verfolgst, bekommst du meistens Ende des Jahres schon den Ausblick auf meine Touren für das nächste Jahr. Da ich immer einige Fragen zur Tourenplanung bekommen, möchte ich heute die wichtigsten Dinge für dich nochmal darstellen und auch erklären, wieso ich immer sehr früh mit der Planung dran bin.

 

Warum plane ich meine Touren immer so früh?

„Wie klein unsere Welt eigentlich ist, merken wir meist dann, wenn wir große Dinge vorhaben.“ – Ernst Ferstl

 

Ich plane meine Touren immer schon sehr weit im Voraus. Das hat bei mir mehrere Gründe. Einer der Hauptgründe ist meine Arbeit. Ich bin Angestellter und da ist es nicht immer selbstverständlich, für eine Expedition vier bis fünf Wochen frei zu bekommen. Für einen solch langen Zeitraum muss ich bei meinem Chef früh anfragen und mich mit meinen Kollegen abstimmen. Der zweite ist die Art und Weise meiner nächsten Tour. Eine Expedition in Peru läuft nicht von heute auf morgen. Da es für mich meine erste Expedition sein wird, muss ich mich in das Thema einarbeiten. Ich werde neue Fähigkeiten brauchen, ein abgestimmtes Training und neue Ausrüstung. Diese Faktoren sind zeit- und geldintensiv und brauchen einfach einen gewissen Vorlauf.

 

Wie finde ich meine Ziele?

Bei mir läuft das relativ simpel ab. Ich habe mir das Ziel gesetzt, einen 8000er zu besteigen. Da dies nicht von heute auf morgen geht, habe ich das Ziel heruntergebrochen. Erster Schritt waren die Grundkenntnisse zum Bergsteigen, dann Erfahrung sammeln in den Alpen und danach weiter zum Höhenbergsteigen.

Ich schaue einfach auf welche Berge ich Lust habe und welche Fähigkeiten ich dafür brauche. Habe ich die Fähigkeiten für einen Berg schon, kann ich diesen machen. Wenn ich die Fähigkeiten noch nicht habe, beschäftige ich mich damit, wie ich diese erlangen kann. Das kann bedeuten, dass ich einen bestimmten Berg erst später besteigen kann und andere Berge als Vorbereitung brauche, um meine Skills zu verbessern. Eventuell muss ich Kurse zu gewissen Feldern wie z.B das Eisklettern besuchen oder ich hole mir Bücher und lese Artikel wie es geht. Du hast den Vorteil, dass du auch meinen Blog nutzen kannst.

 

Was muss ich bei der Planung beachten?

Bei der Planung musst dir einfach ein paar Leitfragen beantworten. Das geht über das Ziel hin zu der Art und Weise der Besteigung, bis hin zur Jahreszeit und den Fähigkeiten und den Leuten, mit denen du auf eine Tour möchtest. Genau zu dem Thema habe ich schon einige Blogartikel geschrieben, welche ich dir hier auflisten möchte.

Fazit Tourenplanung

Für das Thema Tourenplanung solltest du aus meiner Sicht ein übergeordnetes Ziel haben. Dieses kannst du anschließend auf die Jahre herunterbrechen und damit ergeben sich deine Ziele automatisch und du weißt schon relativ früh, was für dich als nächstes ansteht. Damit kannst du dich optimal für die nächsten Touren vorbereiten.

Hast du ein übergeordnetes Ziel in den Bergen? Wenn ja welches?

Ich freue mich von dir zu hören. Bis dann,

Jonathan

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.